Kurz verheiratet – ein Leben lang Witwenrente

Wenn ein Beamter das Zeitliche segnet, so hat seine Ehefrau in der Regel Anspruch auf Witwengeld. Vorausgesetzt, die Ehe dauerte über eine gewisse Zeit an, mindestens aber ein Jahr. Dass dies nicht unbedingt zwingend der Fall sein muss, zeigt eine aktuelle Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Koblenz.

Kein Job wegen Schulkind?

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz ist bei vielen Arbeitgebern noch nicht hinlänglich bekannt. Gerade entschied das LAG Hamm wieder für eine Frau, deren Bewerbung wegen eines schulpflichtigen Kindes abgelehnt wurde.

Anspruch auf gutes Arbeitszeugnis

Arbeitnehmern wurde durch das AG Berlin eine starke Begründung an die Hand gegeben, im Zweifelsfall ein gutes (nicht nur ein befriedigendes) Arbeitszeugnis zu verlangen. Alle Informationen zu diesem wegweisenden Urteil finden Sie hier.

Persönliche Angaben des Arbeitnehmers – Verschweigen erlaubt?

Nicht unbedingt – wie aus dem Urteil des Hessischen Landesarbeitsgerichtes vom 21.09.2011 (Az.: 8 SA 109/119) hervorgeht. Generell muss zwar nicht jede Frage des Arbeitgebers in Verbindung mit dem Abschluss eines Arbeitsvertrages vom Arbeitnehmer wahrheitsgemäß beantwortet werden, bei manchen jedoch ist es schädlich, wenn Tatsachen verschwiegen werden.